2014 - CTC-Küchwald

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AKTUELLES > Neuigkeiten

Neuigkeiten beim CTC

26.10.2014 | Einladung zur Silvesterparty



erstellt von admin am 26
.10.2014


15.09.2014 | Zitat aus der Freien Presse: "Tennis: CTC verpasst Aufstieg in die Ostliga

1:5-Niederlage gegen TV Frohnau - Damen ebenfalls gescheitert


Die Hoffnungen auf den Aufstieg in die Tennis-Ostliga haben sich für die beiden Sachsen-Meister-Teams des Chemnitzer TC (CTC) Küchwald nicht erfüllt. Die Herren aus dem Küchwald verloren nach dem 6:3-Sieg im ersten Relegationsspiel bei der HSG Greifswald das Endspiel der Relegationsrunde gegen TV Frohnau (Berlin) mit 1:5. Die Damen 30 des CTC bezogen bei Grün-Weiß Nikolassee in Berlin eine 0:9-Klatsche.

Die Enttäuschung über beide Niederlagen hält sich dennoch in Grenzen. "Wir sind Realisten. Jede sächsische Tennis-Mannschaft, die es mit Berlinern zu tun bekommt, weiß, dass sie in diesem Spiel nur die Außenseiter sind", sagte CTC-Kapitän Ronald Kraatz. Das sei der Mannschaft auch klar gewesen - zumal Frohnau den Titel in der starken Berliner Oberliga sogar ungeschlagen errungen hatte. "Dennoch hatten wir schon auf ein etwas besseres Ergebnis gehofft, zumindest, dass unsere Niederlage nicht schon nach den Einzeln feststeht und deshalb die Doppel überhaupt nicht mehr gespielt worden sind", sagte Kraatz.

Die Begegnung stand von Anfang an unter keinem guten Stern, denn Dauerregen sorgte für die Unbespielbarkeit der Plätze im Küchwald. So musste in die Halle des Sportcenters am Stadtpark ausgewichen werden. Dort konnte nur der Tscheche Tomas Musil mit dem 6:3, 6:2-Sieg gegen Alonso Renard wenigstens den Ehrenpunkt für den CTC holen. Tomas Lojka, der zweite Tscheche im CTC-Team, verlor das Spitzenspiel gegen den aufschlagstarken und deshalb auf dem schnellen Hallenboden besonders starken Polen Arkadiusz Kocyla klar mit 2:6, 1:6. Den vier deutschen Spielern blieb sogar der Gewinn eines Satzes verwehrt. Nah dran war nur Christian Kleinpeter, der sich dem Routinier Davor Dakaris 6:7, 3:6 geschlagen geben musste. Für den Bezirksmeister war dies nach sechs Siegen in der Sachsen-Oberliga und einem im ersten Aufstiegsspiel die erste Niederlage in einem Punktspiel in diesem Jahr überhaupt.

"Auch wenn es mit dem Sprung nach oben noch nicht geklappt hat, war dies unsere mit Abstand beste Saison seit langem - zumal mit Julian Alexander Hezel und Daniel Lermann hoffnungsvolle junge Spieler heranwachsen", sagte Kraatz und ergänzte: "Das macht uns viel Mut, im nächsten Jahr wieder neuen Anlauf zu nehmen.""


erstellt von admin am 15
.09.2014


12.09.2014 | Zitat aus der Freien Presse: "Das wichtigste Spiel der vergangenen vier Jahre  

Tennis-Spieler Christian Kleinpeter über die Aufstiegschancen des CTC Küchwald, die Herausforderungen in der höheren Ostliga und das Geheimnis seines Erfolgs

Morgen Vormittag bestreitet der CTC Küchwald gegen den Berliner Landesmeister das Endspiel um den Aufstieg in die Ostliga, die vierthöchste deutsche Spielklasse. Benjamin Lummer sprach mit CTC-Akteur Christian Kleinpeter.

Freie Presse: Ihr empfangt morgen TV Frohnau zum Endspiel um den Aufstieg in die Ostliga. Wie ist die Partie einzuordnen?


Christian Kleinpeter: Es ist auf jeden Fall das wichtigste Spiel der Saison. In den vergangenen vier Jahren sind wir in Sachsen maximal Dritter geworden, jetzt haben wir Platz eins in der Sachsenliga geschafft und können aufsteigen. Es ist also vielleicht sogar das wichtigste Spiel seit vier Jahren für uns.

Ihr habt das erste Relegationsspiel in Greifswald gewonnen. Wie stehen eure Chancen gegen Berlin?

Ich denke, das ist das schwere der beiden Aufstiegsspiele. Berlin hat Greifswald ebenso geschlagen, es ist also ein richtiges Endspiel, bei dem nur der Sieg zählt. Wenn ich mir die Aufstellung von Berlin anschaue, sehe ich uns als Außenseiter. Wir müssen auf den Punkt die beste Leistung bringen, um zu gewinnen.

Vor einigen Wochen seid ihr euch noch unsicher gewesen, ob ihr in die Ostliga aufsteigen wollt, unter anderem weil längere Anfahrten und höhere Kosten auf euch zukommen würden. Was hat den Ausschlag gegeben, es doch zu versuchen?


Zum einen wollten wir unseren Akteuren, die noch nie Ostliga gespielt haben, die Chance geben, es in dieser Spielklasse zu versuchen. Zum anderen hatten wir jetzt einfach die Chance, sind in der Sachsenliga Erster geworden - das schaffen wir nicht jedes Jahr. Wir nehmen die längeren Fahrten in Kauf, sehen es dann als eine Art Abenteuer.

Wenn es klappt mit dem Aufstieg: Wie ist der einzuordnen?

Der CTC hat vor vier Jahren schon einmal Ostliga gespielt. Damals wurde der Aufstieg aber mit noch größerer Unterstützung von tschechischen Spielern geschafft. Diese Saison sind wir mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten, Julian Alexander Hezel ist 16, Daniel Lerman 14 Jahre alt. Wenn wir den Aufstieg schaffen, wäre das ein noch größerer Erfolg als damals.

Warum lief es diese Saison so gut?

Es hat im Team sehr gut gepasst. Zudem hatten wir einen positiven Lauf, haben gleich zu Saisonbeginn knappe Spiele gewonnen. Darüber hinaus haben auch unsere Damen der Altersklasse 30 in ihrer Liga vorne mitgespielt, wir haben uns dann gegenseitig hochgepusht.

Sie selbst haben alle ihre Spiele gewonnen.

(lacht) Ja, keine Ahnung, wie das geht. Ich war ein Jahr in Australien, habe nicht trainiert, komme zurück und spiele besser als zuvor. Ich habe in dieser Saison viele Turniere bestritten, hatte dadurch viel Spielpraxis und einen guten Spielrhythmus. Aber auch bei mir spielt unser positiver Lauf eine wichtige Rolle.

Damen ebenfalls mit Endspiel

Erster Aufschlag
der Begegnung CTC Küchwald gegen TV Frohnau ist morgen 11 Uhr auf der Tennisanlage im Küchwald. Bei schlechtem Wetter wird die Partie 11 Uhr im Sportcenter am Stadtpark ausgetragen.

Auch die Damen 30
des CTC Küchwald kämpfen um den Aufstieg in die Ostliga. Sie treten morgen bei Grün-Weiß Nikolassee (Berlin) an."

erstellt von admin am 12
.09.2014


27.08.2014 | Zitat aus der Freien Presse: "TENNIS - Küchwald-Herren peilen Aufstieg an

Das Herrenteam des Chemnitzer Tennis-Clubs (CTC) Küchwald ist seinem Ziel, den Sprung in die Ostliga zu schaffen, ein Stück näher gekommen. Im ersten Aufstiegsspiel zur vierthöchsten Spielklasse konnte sich der Sachsenmeister beim mecklenburg-vorpommerischen Titelträger HSG Greifswald mit 6:3 durchsetzen. Gelingt dem CTC in der zweiten Relegationspartie am 13. September daheim gegen den TV Berlin-Frohnau ebenfalls ein Sieg, wäre der Aufstieg perfekt. In Greifswald konnten die Küchwald-Herren bereits in den Einzeln den Grundstein für den Erfolg legen. Nach den sechs Duellen stand es 4:2 für den CTC. "Bemerkenswert ist, dass Christian Kleinpeter seine Siegesserie ausbauen konnte. Auch nach sieben Saison-Spieltagen bleibt er im Einzel und Doppel ungeschlagen", betonte CTC-Mannschaftsführer Ronald Kraatz."

erstellt von admin am 27
.08.2014


20.07.2014 | Résumé der Sommerpunktspielsaison 2014: 2 Landesmeistertitel

Seit einer Woche ist es amtlich. Nachdem vergangenes Wochenende die letzten Punktspiele dieser Saison absolviert wurden, steht fest, dass 2 Mannschaften unseres Vereins überraschend den Landesmeistertitel holen konnten. Dazu gehört zum einen unsere 1. Herrenmannschaft bei den Aktiven. Mit 5 Siegen in 6 Spielen konnten sich unsere Jungs klar gegen die Konkurrenz durchsetzen. Dabei kamen Tomas Lojka, Tomas Musli und Erich Taach in jeweils 3 Spielen zum Einsatz. Komplettiert wurde die Mannschaft durch Ronald Kraatz, Christian Kleinpeter und Julian Alexander Hezel mit jeweils 6 sowie Michael Mirtchev mit 5 Einsätzen. Der 15jährige Julian Alexander Hezel, der erstmalig seit diesem Jahr fest in der 1. Herrenmannschaft Aktive spielte, entschied 5 von 6 Einzeln für sich und hat damit gezeigt, dass er zurecht in den Stamm dieser Mannschaft hineingewachsen ist. Auch der 14jährige Daniel Lermann, der bei 2 Spielen zum Einsatz kam, behauptete sich gegen die Konkurrenz und gewann seine beiden Einzel. Damit konnten 2 unserer Nachwuchsspieler die 1. Herrenmannschaft Aktive auf ihrem Weg zur Tabellenspitze tatkräftig unterstützen. Ebenso den Landesmeistertitel erspielte sich die 1. Damenmannschaft 30. Das Team um die Stammspieler Sabine Schmidt-Wetzel, Patrizia Eichhorn, Alexandra Stapelmann, Carolin Kleta, Elke Uhlig und Andrea Treml verlor nur 1 von 7 Spielen und sorgte damit für eine große Überraschung. Nach dem Aufstieg in die Landesoberliga vergangen Jahres stürmten die Mädels nun gleich auf Platz 1 der Tabelle. Tatkräftige Unterstützung erhielt das Team außerdem von Katrin Freitäger, die in 3 Einzeln und 3 Doppeln zum Einsatz kam als auch von Corina Solbrig, die in 2 Doppeln aufspielte. Die höchste Siegerquote in den Einzeln erzielten dabei Sabine Schmidt-Wezel und Alexandra Stapelmann mit 6 Einzelsiegen in 7 Spielen sowie Katrin Freitäger mit 2 Einzelsiegen in 3 Spielen. Ende August, Anfang September treten sowohl die 1. Herren Aktive als auch die 1. Damen 30 zu den Aufstiegsspielen in die Ostliga an. Dann könnten beide Mannschaften den 1. Herren 40 in die Ostliga folgen. Die Spieler um Milan Vondracek, Jakub Zvara, Dr. Jens Hänel, Dirk Stegmann, Thomas Schmidt und Jens Meyer verteidigten bereits das 2. Jahr in Folge ihren Ostligaplatz und hielten somit mit 2 Siegen in 4 Spielen der starken Konkurrenz entgegen. Ebenso in der Landesoberliga beweisen mussten sich die 1. Herren 50, die mit 2 Siegen in 7 Spielen den 6. Platz in der Tabelle erzielen konnten und sich somit den Klassenerhalt sicherten. Für fünf Mannschaften im Erwachsenenbereich, die in der Bezirksliga an den Start gingen, lautete die Zielstellung Klassenerhalt. Erreicht wurde diese von den 2. Herren Aktive, den 1. Herren 60 und den 1. Herren 65. Leider gelang dies der 1. Damen Aktive und der 2. Herren 40 nicht. Besonders eng verlief es dabei bei den Damen, die durch einen fehlenden Satzgewinn trotz 2 gewonnener Punktspiele auf dem letzten Platz der Tabelle landeten. Die 2. Damen 30 und die 3. Herren Aktive starteten ihre Saison in der Bezirksklasse. Dabei landeten die Damen mit 3 Siegen in 5 Spielen auf dem 2. Platz in der Tabelle, die Herren erzielten bei 3 Siegen in 7 Spielen den 5. Tabellenplatz. Im Juniorenbereich war der CTC-Küchwald e.V. in dieser Sommerpunktspielsaison mit jeweils einer Mannschaft in der Altersgruppe U18, U14, U12 und U10 (Dreiviertelfeld) vertreten. Die Altersgruppe U18 siegte in 7 Spielen 6 mal. Die Stammspieler um Julian Alexander Hezel, Daniel Lermann und Tim Schmidt konnten dabei fast alle Einzel für sich entscheiden. Leider kamen Maximilan Klar und Christoper Stapelmann u. a. bedingt durch Verletzungen jeweils nur 2 bzw. 1 mal zum Einsatz. Obwohl die Mannschaft des TG Stadtpark Chemnitz ebenfalls eine Niederlage in dieser Saison kassierte, verwiesen sie unsere Jungs aufgrund eines besseren Matchpunkteverhältnisses auf Platz 2 in der Tabelle. In der Altersgruppe U14 erspielten Tom Zimpel, Marius Koch, Fabian Kreißig, Benjamin Ehrhardt und Philip Grunert 2 Siege in 5 Spielen und konnten sich dabei gegen die Konkurrenz behaupten und eine Menge Punktspielerfahrungen sammeln. In der Mannschaft U12 kamen Karl-Friedrich Liebezeit, Alexander Schmidt, Lukas Kleta, Ben Oratovski, Tim Donner und Oskar Pässler zum Einsatz, die in 6 Spielen 3 mal siegen und einen tollen 4. Platz in der Tabelle erreichen konnten. Und unsere ganz Kleinen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die Spieler der Altersgruppe U10 (Dreiviertelfeld) um Matti-Luis Reichert, Yannic Meyer, Tinn Niklas Schmidt, Maya Luise Schmidt und Tim Ruttloff konnten sich mit 3 Siegen in 4 Spielen den 2. Platz der Tabelle sichern und damit eine tolle Leistung erzielen. Damit ist die Sommerpunktspielsaison 2014 fast wieder vorbei, wenn da nicht noch die Aufstiegsspiele der 1. Herren Aktive und der 1. Damen 30 anstünden. Sobald die Termine feststehen, werden diese auf unserer Homepage bekannt gegeben. Bis dahin wünschen wir allen Mitgliedern eine schöne Urlaubszeit und bedanken uns für den sportlichen Einsatz.

erstellt von Patrizia Eichhorn am 20
.07.2014

30.04.2014 | Start in die Sommerpunktspielsaison 2014

Am 01.05.2014 ist es wieder soweit. Der CTC-Küchwald e. V. startet mit 11 Mannschaften im Erwachsenenbereich und mit 4 Mannschaften im Juniorenbereich in die neue Sommerpunktspielsaison. Die 1. Herrenmannschaft bei den Aktiven muss sich dabei wieder in der höchsten Liga des Landes Sachsen beweisen. Gekämpft wird an sieben Spieltagen, wobei vier davon zu Hause stattfinden. Das erste Heimspiel startet am 03.05.2014 auf unserer Anlage. Ziel der 1. Herren Aktive ist wie auch in den vergangenen Jahren den Klassenerhalt zu sichern. In der Ostliga, der höchsten Spielklasse unserer Mannschaften im Erwachsenenbereich, bestreiten die 1. Herren 40 ihre Punktspielsaison. Nachdem bereits im letzten Jahr, nach erfolgtem Aufstieg in die die Ostliga in 2012, der Klassenerhalt gesichert werden konnte, ist auch dieses Jahr die Zielstellung, die Liga zu halten. Gestartet wird zunächst mit drei Auswärtsspielen. Anschließend können wir am 25.05.2014, am 29.05.2014 und am 01.06.2014 unseren 1. Herren 40 auf unserer Anlage die Daumen drücken. Sowohl die 1. Damen 30 als auch die 1. Herren 50 treten ebenso wie die 1. Herren Aktive in der Landesoberliga an. Beide Mannschaften haben die Zielsetzung, die höchste Liga in Sachsen zu bestehen. Für die 1. Damen 30 ist es dabei die erste Saison in der Landesoberliga nachdem im Sommer 2013 der Aufstieg aus der Bezirksliga perfekt gemacht werden konnte. Das erste Heimspiel beider Mannschaften findet am 10.05.2014 bzw. am 01.05.2014 statt. 5 Mannschaften aus dem Erwachsenenbereich starten dieses Jahr in der Bezirksliga. Dazu gehören die 1. Damen Aktive, die 2. Herren Aktive, die 2. Herren 40, die 1. Herren 60 und die 1. Herren 65. Für alle 5 Mannschaften ist die Zielsetzung diese Saison, die Bezirksliga zu halten und einen souveränen Mittelfeldplatz zu erreichen. In der Bezirksklasse werden die Punktspiele von der 2. Damen 30, in der 2. Kreisklasse von der 3. Herren Aktive bestritten. Beide Mannschaften haben dieses Jahr durchaus das Potenzial, den 1. Platz zu erzielen und dadurch in die Bezirksliga bzw. 1. Kreisklasse aufzusteigen. Im Juniorenbereich ist der CTC-Küchwald e.V. mit jeweils einer Mannschaft in den Altersgruppen U10 (Dreiviertelfeld), U12, U14 und U18 vertreten. Ziel der Altersgruppe U18 ist zunächst, um den Bezirksmeistertitel zu kämpfen. Gelingt dies, besteht die Möglichkeit, in den anschließenden Spielen gegen die Bezirksmeister von Dresden und Leipzig auch den Landesmeistertitel zu holen. Mit den Spielern um Julian Alexander Hezel, Maximilian Klar, Daniel Lermann und Christopher Stapelmann können wir eine starke Mannschaft aufweisen und die genannten Ziele somit durchaus erreichen. Da die Spieler der U18 aber auch unsere Herrenmannschaften im Erwachsenenbereich unterstützen, müssen deren Einsätze gut geplant und durchdacht werden. In der Altersgruppe U14 kann mit den Spielern um Tom Zimpel, Marius Koch, Fabian Kreißig und Karl-Friedrich Liebezeit ein souveräner Mittelfeldplatz erkämpft werden. Alle 4 Spieler konnten schon eine Menge Erfahrungen in vergangenen Punktspielen sammeln, so dass die Zielstellung bei konstanter Leistung auf jeden Fall erreicht werden kann. Besonders in den Mannschaften der U12 und U10, aber auch in den beiden höheren Altersklassen, sollen Kinder und Jugendliche zum Einsatz kommen, die in der Vergangenheit noch nicht so aktiv am Turniergeschehen teilgenommen haben. Hier liegt uns als Verein besonders am Herzen, dass diese Kinder und Jugendliche Spaß am "weißen Sport" haben und Erfahrungen bei Wettkämpfen sammeln können. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und Freude bei den kommenden Spielen und hoffen auf rege Zuschauerbeteiligung bei spannenden Duellen.

erstellt von Patrizia Eichhorn am 30.04.2014

09.04.2014 | Eröffnung der Sommersaison 2014

Ab Donnerstag, den 10. April ist unsere Anlage für den Spielbetrieb wieder ganztägig geöffnet. Wir freuen uns auf viele Besucher und wünschen allen hier viele schöne Stunden.

erstellt von admin am 09.04.2014

26.03.2014 | Frühlingserwachen

Immer, wenn ich auf die Anlage gehe, erwachen in mir Frühlingsgefühle. Es sprießen die Knospen und früh zwitschern die Vögel - und mittendrin liegen unsere neu gemachten Tennisplätze - wie geleckt. Es ist eine himmlische Ruhe, einfach schön. Da freuen wir uns bestimmt schon alle auf die Sandplatzsaison. Zu verdanken haben wir das den fleißigen Mitarbeitern der Firma Barthels, welche aufgrund des guten Wetters in der letzten Woche richtig Hand angelegt haben - natürlich mussten sie sich auch mal ausruhen, was sie sichtlich genossen haben. Und damit es auf unsere Anlage noch schöner wird, findet am Samstag, den 29.03.2014 nochmals ein Arbeitseinsatz statt. Wir würden uns über viele fleißige Helfer freuen und sagen jetzt schon "Danke!"

erstellt von admin am 26.03.2014


23.03.2014 | Aufstieg in die Oberliga

Am heutigen Sonntag fand das letzte Punktspiel unserer Herren I in der Verbandsliga statt. An den Start gingen pünktlich 10.00 Uhr im Sportcenter "Am Stadtpark" Michael, Ben, Ronald und Christian. Als Ersatz für alle Fälle war Julian mit vor Ort. Unser Gegner waren die netten und sympatischen Spieler vom Eisenbahner SV Dresden. Mit dabei waren auch einige Zuschauer vom eigenen und von anderen Vereinen. Vielen Dank für euer Kommen und eure Unterstützung. Die Jungs haben sich tapfer geschlagen und alle vier Einzel wurden gewonnen. Da die Zeit schon etwas knapp war, wurde auf das Austragen der Doppel verzichtet. Durch diesen geholten Sieg können unsere Jungs in der nächsten Wintersaison in der Oberliga starten. Hierzu gratuliert euch der Verein und wir freuen uns mit euch - super gemacht!

erstellt von admin am 23.03.2014


09.03.2014 | Sieg für Tom Zimpel in der Steffi-Graf-Jugendserie U 11/12

Also man mag es kaum glauben, aber die Jüngsten des CTC haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich gebracht. Neben Tinn Niklas Schmidt konnte nun auch unser Tom Zimpel einen Sieg in den Gruppenspielen der AK U 12 belegen. Er ging im Sportpark Leipzig in seiner Altersklasse an den Start. Wir freuen uns mit dir über den Sieg - mach weiter so.

erstellt von admin am 09.03.2014


08.03.2014 | Sieg für unseren Jüngsten

Unser Tinn Niklas Schmidt wollte es heute noch mal wissen und hat sich mit seinem Papa nach Pirna aufgemacht, um dort am letzten Turnier der Steffi-Graf-Jüngstenserie teilzunehmen. Er wollte sich unbedingt noch für das demnächst stattfindende Masters qualifizieren. Mit weiteren 9 Teilnehmern ging er in der Altersklasse U8 an den Start. Und er hat es tatsächlich geschafft - Sieg/Sieg/Sieg. Nun kommt es darauf an, wieviel Punkte er ingesamt erreicht hat. Lieber Tinn wir drücken dir ganz fest die Daumen, dass dieser Sieg noch für die Teilnahme am Masters reicht. Wir freuen uns mit dir und gratulieren dir zu deinem Erfolg - weiter so. Und auch Dank an die Eltern, dass ihr euren Kleinen so gut unterstützt.

erstellt von admin am 08.03.2014



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü